Photovoltaik

Solaroffensive für Pullach

Bereits 2019 hat der Pullacher Gemeinderat einstimmig einen Aktionsplan zum Klimaschutz beschlossen. Damit wurden die Voraussetzungen für mehr Klimaschutz in Pullach geschaffen, doch jetzt müssen konkrete Maßnahmen diesen Aktionsplan mit Leben füllen. Wir sind in Pullach bereits sehr erfolgreich bei der Wärmerzeugung aus regenerativen Energien (Geothermie), stehen aber noch schlecht da z.B. bei der Stromerzeugung aus regenerativen Energien. Daher wollen wir Grünen jetzt mit dem Antrag auf eine Solarstrom-Offensive dafür sorgen, dass die Stromerzeugung mit Photovoltaikanlagen im in den nächsten Jahren stark ausgebaut wird

Für diese Solarstrom-Offensive haben wir vor kurzem dem Gemeinderat einen „Warenkorb“ von mehr als 20 Einzel-Maßnahmen vorgeschlagen, die sich an Pullacher Bürgerinnen und Bürgern, Gewerbetreibende und die Gemeinde selbst richten.

Wir wollen damit:

  • besser über PV-Anlagen informieren und beraten,
  • verstärkt die Einrichtung von PV-Anlagen fördern,
  • attraktive neue Modelle zur Installation von PV-Anlagen anbieten,
  • Pullacher Bürgerinnen und Bürgern als Solarbotschafter einbinden und
  • stärker darauf hinwirken, dass bei Neubauten und bestehenden Gebäuden PV-Anlagen installiert werden.

Ergänzt werden soll dies durch eine Selbstverpflichtung der Gemeinde Pullach, die Solarstrom-Erzeugung durch die Gemeinde selbst zu maximieren.

Die Solarstrom-Offensive alleine wird den Klimawandel nicht stoppen können, aber sie kann uns Pullacher Bürger eine konkrete Möglichkeit bieten, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern – in vielen Fällen auch noch ohne große Mehrkosten!

Hier finden Sie unseren Antrag zur Solaroffensive für Pullach:

Fabian Müller-Klug, geboren in München, leidenschaftlicher Radfahrer und -bastler. Liest gerne, diskutiert lieber differenziert als verkürzt.

Neuste Artikel

Ampel Sondierungen

Erste Ergebnisse aus Sondierungsgesprächen

Klimaschutz

Einfach mal die Welt retten? Die Zukunft der nachfolgenden Generationen wäre schon nicht schlecht!

DIW Klimaschutz Klimawandel Wissenschaft

Das DIW bewertet die Klimaschutz-Programme der Parteien

Ähnliche Artikel