Fuß- und Radwegbrücke über die Isar

Der Landkreis München sowie die Gemeinden Grünwald und Pullach geben Machbarkeitsstudie in Auftrag

Mit einstimmiger Unterstützung der Fraktion der Grünen hat der Gemeinderats Pullach in seiner Mai Sitzung beschlossen, sich an der Beauftragung einer Machbarkeitsstudie für eine Fuß- und Radwegbrücke über die Isar zu beteiligen.

Seit 2019 arbeiten die Gemeinden Pullach i. Isartal und Grünwald schon an der Machbarkeit einer Fuß- und Radwegbrücke über die Isar. Nach einer Vorstudie der TU München und weiteren Untersuchungen zum Verkehr und Naturschutz haben beide Gemeinden ihr Interesse bekundet. Der Landkreis München würde das Projekt finanziell mit 60 % unterstützen.

Die Machbarkeitsstudie soll die bauliche Umsetzung und mögliche Hindernisse untersuchen und Fördermöglichkeiten aufzeigen. Aufgrund der angespannten Haushaltslage teilen sich der Landkreis und die Gemeinden die Kosten zu gleichen Teilen (je 33,3 %), insgesamt bis zu 133.400 € pro Beteiligten.

Ein positives Beispiel für eine solche Brücke gibt es bereits zwischen Ismaning und Garching. Eine ähnliche Brücke zwischen Pullach und Grünwald soll die Mobilität und Sicherheit verbessern, besonders für Fußgänger und Radfahrer. Sie soll auch für Rettungsfahrzeuge und zukünftige Nahverkehrsmittel geeignet sein. Grünwald hat bereits seine Beteiligung an den Kosten beschlossen.

Als nächstes soll eine Markterkundung und Ausschreibung der Machbarkeitsstudie erfolgen, abgestimmt mit den Gemeinden und der Naturschutzbehörde.

Autor: Dr. Peter Bekk, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Neuste Artikel

Was die Europawahl für Pullach bedeutet

Einführung eines Kommunalen Energiemanagements (KEM)

Geburtstagsfeier im Landratsamt – 40 Jahre Grüne im Kreistag

Ähnliche Artikel