Geburtstagsfeier im Landratsamt – 40 Jahre Grüne im Kreistag

So viel Grün im Landratsamt: Mitglieder des Kreistags und der Gemeinderäte im Landkreis, aber auch weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung kamen dort am 3. Mai zusammen, um Geburtstag zu feiern: Seit 40 Jahren gibt es im Kreistag eine grüne Fraktion.

Zu den ersten grünen Kreisrätinnen zählte Susanna Tausendfreund, unsere heutige Bürgermeisterin. Noch immer ist sie im Kreistag vertreten und macht auch dort Politik für Pullach. Die Vorbereitung auf ihre Geburtstagsansprache war für sie eine Zeitreise. Viele Themen waren damals und sind heute zentrale Anliegen der Grünen: Ökologie, Soziales, gesellschaftliche Entwicklung, Bildung, Verkehr und Energie.

Die Idee vom Ressourcensparen steckte damals noch in den Kinderschuhen. Wärmedämmung bei Neubauten hatte keine Priorität, selbst Mülltrennung wurde nicht wirklich ernst genommen. Stattdessen suchte die Kreis-Politik nach neuen Deponieflächen und das Warnberger Feld wurde als Standort für eine Müllverbrennungsanlage gehandelt.

Aus den anfänglich vier grünen „Exoten“ im Kreistag ist heute die zweitstärkste Fraktion mit 19 Mitgliedern geworden, „berühmt und berüchtigt“ durch viele Initiativen, die dank des Fleißes und des Fachwissens der Fraktionsmitglieder, aber auch dank des Verhandlungsgeschicks des stellvertretenden Landrats Christoph Nadler oft erfolgreich sind. Unverzichtbar ist dabei die Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg, wofür sich Susanna Tausendfreund ausdrücklich bedankte.

Was aus dem Rückblick auf die vergangenen 40 Jahre für Susanna Tausendfreund auch bleibt: die angenehme Erinnerung an die freundschaftliche und “familiäre“ Atmosphäre bei Klausurtagungen bei intensiver inhaltlicher Arbeit.

Der ernste, besorgte Blick auf die Gegenwart kam bei dieser Feier nicht zu kurz. Susanna Tausendfreund wies auf aktuelle Herausforderungen für die Kommunalpolitik hin: mehr Einwohner, mehr Verkehr, Wohnungsnot, horrende Mietpreise und wachsender Rechtsextremismus. Vor 40 Jahren und heute sehen sich die Grünen angesichts der jeweils aktuellen Probleme in der Verantwortung. Gemeinsam mit anderen Fraktionen, aber auch mit anderen Organisationen wie dem Kreisjugendring, den Sozialverbänden, dem Bund Naturschutz und den Helferkreisen haben die Grünen im Landkreis die Probleme angepackt.

Sehr ernst war auch die Ansprache von Toni Hofreiter. Er führte insbesondere aus, dass die Folgen des Angriffs Russlands auf die Ukraine auch den Landkreis vor neuen Aufgaben stellen.“ In der Ukraine wird die Demokratie Europas verteidigt, das muss uns immer bewusst sein.“

Abschließend begeisterte Christian Springer das Publikum. Seinen Beitrag war ein hinreißender ernsthafter Spaß – viel kluge Ermahnung, problematische Entwicklungen wahrzunehmen, aber auch und gleichzeitig viel zum Lachen.

Ein wunderbares vegetarisches Büffet und eine großartige Torte, das Geschenk des Landrats, rundeten das Fest ab.

Renate Grasse, Fraktion Bündnis90/Die Grünen in Pullach

Bild: Susanna Tausendfreund, Christoph Göbel, Christoph Nadler und die Geburtstagstorte

Neuste Artikel

Die Jugendfreizeitstätte – ein Leuchtturmprojekt für die Jugend in Pullach

Unsere Position zum Neubau des Jugendhauses

Grünes Kino am 21.03.2024 | „The Human Scale“

Ähnliche Artikel